/* Beim Seitenaufruf sind alle Akkordeons geschlossen */ /* Akkordeon wird schließbar gemacht*/ /* 2. Schließbutton am Ende des Contents*/ add_action( 'wp_head', function () { ?> }

Glücklich ist, wer vergisst … – Die Fledermaus von Johann Strauß Sohn im 9. Bezirk

Tag

September 5, 2022

Uhrzeit

16:00

Ort

Pfarre Canisius Krypta Pulverturmg. 11 / Wien

Berühmte Komponisten: Johann Strauß (1825 – 1899)

Ein Galakonzert für den bedeutenden Walzer-Komponisten.

Johann Strauß Sohn hat die “Fledermaus” in nur 42 Tagen komponiert. 1874 im Theater an der Wien uraufgeführt, gilt Johann Strauß’ Meisterwerk als Höhepunkt der goldenen Operettenära. Man feiert miteinander, erlebt
Verkleidungen, Verwechslungen und Liebeleien im Walzertakt: „Glücklich ist, wer vergisst“, lautet die Devise. Und wenn nach einem prächtigen Souper beim Prinzen Orlofsky die ganze Festgesellschaft wieder im Gefängnis
zusammentrifft, ist man sofort versöhnt, denn „an allem war nur der Wein Schuld“. Erleben sie einen
musikalischen Querschnitt und Höhepunkte aus der „Fledermaus“ mit zahlreichen Informationen welche zur
Entstehung der „Fledermaus“ führten!

Ausführende:

Franz-Ippisch-Ensemble der Kammeroper Wien Fünfhaus und Freunde
Musikalische Leitung: Rolf Schinzel (Dresden)

Durch das Programm begleitet Sie Musikforscher Peter Illafsky.

Eintritt frei – Spenden erbeten

Johann Strauß Sohn - Die Fledermaus im 9. Bezirk
Zum Kalender hinzufügen
Warenkorb
Warenkorb leer